Referenzen - ITH - Neue Wege

Neue Wege - ITH Akademie, Kupferzell
Direkt zum Seiteninhalt
Ausbildungsgruppe Integrative Mediation
Referenzen
„iM ist das Erfolgsrezept Nr. 1 für Coachs und TrainerInnen".
Jutta Happek Trainerin der Top 10, Deutsche Telekom AG .

Das Buch "My stressless Life" von Werner Tafel ist ein Leitfaden, der nicht nur die Thematik spürbar macht. Er beschreibt auch Wege aus dem Burn-Out und bringt Methoden zur Stressbewältigung und Stressvermeidung dem interessierten Leser so nahe, dass er Wege zur Selbstheilung findet. Insbesondere die vielen Beispiele veranschaulichen die Problematik auf gute Art und Weise. (Demnächst auf unserer Homepage verfügbar)
Prof. Dr. med. habil. Christoph Karle

Großartige Ausbildung. Persönlichkeitsbildend. Sehr gute Technik. Hohe Kompetenz und menschliches Einfühlungsvermögen. Sehr gute Wissensvermittlung. Extrem gewinnbringend für alle Lebenslagen. Ich habe von der Ausbildung - auch für meinen Beruf - sehr profitiert! Zumal eine ständige Supervision und Selbsterfahrung in angenehmer Atmosphäre stattfindet, was mich persönlich echt weitergebracht hat!
Ulrike Schröter, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Ich kann mir keinen besseren für diese Aufgabe vorstellen. Er hat das, was man für so eine Aufgabe braucht: Erfahrung, Einfühlungsvermögen, Feingefühl und Umsetzungsstärke.
Alexander Gutjahr, Unternehmensberater, Gutjahr und Partner

Innerhalb kürzester Zeit wird es möglich, professionelle Coachings, Mediationen, Moderationen und Führungskommunikation durchzuführen. Es ist unglaublich, wo ich die Werkzeuge überall verwenden kann. In meinen Beratungen, Coachings; und meine Mitarbeitergespräche gehen einfacher und schneller.
Melanie Strobel, Krankenschwester, Stationsleitung einer Klinik

Die Ausbildung und Coachings mit Sabine Hoffmann und Werner Tafel  haben mich nachhaltig unterstützt, meine vielseitigen Begabungen – mit  Freude und Mut – miteinander zu verbinden und umzusetzen. So bin ich  vielfältig tätig und in allen Bereichen erfolgreich.
Marion Barthel, Chemieingenieurin und Lehrbeauftragte für Kommunikation.

Es ist eine spannende neue Erfahrung gewesen, dass ich  nicht zu einem Coach gehen muss, sondern wenn ich mir diese Fragen  selber stelle, bzw. diese Methode bei mir selbst anwende, dass sich mir  dann neue Möglichkeiten öffnen, die ich bei meinen Kunden anwenden kann,  aber auch bei mir selber.
Dipl.-Ing.Andrea Weichselbaumer, Architektin und Geomantin, Wien

Es sind Dinge, die man gleich am nächsten Tag umsetzen  kann. So ganz konkrete Vorgehensweisen, die nicht nur Marketingideen  sind, sondern einfach ganz konkret sind.
Sylvia Hluchowsky, Physikerin, Coach und Mediatorin ITHA

Der Workshop (Tools der Integrative Mediation) mit  Werner Tafel ist sehr empfehlenswert. Die aufgezeigten und trainierten Techniken stellen für mich eine Kompetenzerweiterung dar, die ich sowohl  geschäftlich als auch privat anwenden kann. Besonders gut gefallen hat mir, dass ich durch die  vermittelten Tools komplizierte Prozesse besser abwickeln kann.
Dipl.-Ing. Hans Martin Kirschmann, VDB-zertifiziertes Ingenieurbüro

Er ist ein guter Begleiter. Er erklärt sehr bildhaft für mich.
Daniela Carelli, Coach und Mediatorin ITHA

Für mich als Projektleiter ist es wichtig die Dinge rasch und mit System auf den Punkt zu bringen und für das Projekt die  best möglichen Entscheidungen zu treffen. Deshalb war ich Anfangs etwas skeptisch, als zu Beginn  ein einfaches System mit 4 Schritten vorgestellt wurde. Fasziniert war ich aber von der Tatsache, dass schon  70% aller Lösungsmöglichkeiten sich ergeben haben nach der Aufarbeitung  des ersten Schrittes. Dies zu berücksichtigen kann Einsparungen in Millionenhöhe bewirken.
Wolfgang Puchony, Senior Manager Siemens AG Wien

Unter äußerlich aussichtslosen Bedingungen ein gesundes  und innerlich starkes Team zu entwickeln wäre mir ohne Werner Tafel  nicht möglich gewesen. Trotz der im Gesundheitswesen üblichen  Begrenzungen konnte ich die Leitlinien des Unternehmens lebendig  werden lassen und damit einen unerwarteten Erfolg erreichen. Für mich  war es ein Integritätstraining. Ich lernte besser hinzuhören, genau zu  agieren und reagieren, um das richtige Handeln im Auge zu  behalten. Ich verstehe nicht, wie Werner Tafel so scharf wie ein  Skalpell denken und dabei so sanft und sichernd wirken kann.
Rita Lenninghausen, Mittleres Management und Teamentwicklung im Gesundheitswesen

Die Ausbildung an der ITH Akademie haben mich enorm  bereichert. Ich bin erstaunt wie man komplexe Systeme derartig  vereinfachen kann, dass sie so einfach umsetzbar sind.
Guido Heidrich, Lektor, Coach und Mediator ITHA

Die beiden bringen die wesentlichen Lehrinhalte so auf den Punkt, dass man sie in der Praxis auch wirklich anwenden kann und in die eigene Kompetenz hineinwächst. Sehr effektiv!“
Tatiana Salomon, Designerin, Dipl. Pädagogin, Kommunikationswirtin, Competence Coach und Mediatorin SHB, Teilhaberin des Architekturbüros und Seminarzentrums Schmelz und Salomon, Österreich

Durch die Ausbildung erlangte ich Souveränität in schwierigen Situationen und Klarheit über den eigenen Standpunkt und Weg.Ich kann in Konfliktsituationen gelassener bleiben. Ich weiß, wie ich zu einer Lösung beitragen kann. Die Ausbildung in Integrativer Mediation ist für alle empfehlenswert, die sich eine Ausbildung in entspannter Atmosphäre wünschen und die zu einer konstruktiven lebensbejahenden Atmosphäre in Gruppen unterschiedlicher Größe beitragen möchten.
Susann Richter-Funk, Stv. Stationsleitung, Psychosomatische Klinik

Die iM gibt mir viel Raum für menschliches Sein, während es im Hintergrund ordnet, stützt und orientiert. Das System ist immer und überall anwendbar. Es stellt den Menschen in die Mitte und die Sache wird sichtbar, greifbar und somit bearbeitbar.
Struktur und Lebendigkeit stehen in einem ausgezeichneten Verhältnis. Ein System, das umfassend und gut anwendbar ist, wird gelehrt in einer Atmosphäre von Menschlichkeit und Respekt.
Dipl.-Ing. Rafaela Schüle Architektin und Moderatorin

Die Ausbildung in Integrativer Mediation (iM ) wird von Dr. Frank Schmidt, Präsident des deutschen Forums für Mediation a.D. sowie Gründungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Mediation e.V.

Zurück zum Seiteninhalt